Kategorien
Allgemein

Was ist meine Business-Strategie?

Da war es grade. Der Cursor in meinem Editor blinkt. Das Feld für den Text ist komplett leer. Und ich weiß nicht, was ich schreiben soll. Schnell noch einen kleinen Schluck Kaffee. Vielleicht fällt mir ja dann etwas ein. Schade. Immer noch nicht.

Genau das ist der Grund, warum ich die Challenge begonnen habe. Es ist wirklich eine Gabe, wenn Personen schnell, flüssig und gut lesbar schreiben können. Das will ich auch! 🙂

Der zweite Grund für die Challenge ist, dass ich meine Gedanken für mögliche Business Ideen sortieren will. Es gibt so viele interessante Möglichkeiten. Aber wie entscheide ich, was ich anfangen will. Und wie schaffe ich es, lange genug dabei zu bleiben, um Erfolg zu haben?

Was für Business-Ideen fragst du?

Gleich sind wir soweit. 😉 Zuerst möchte ich noch sagen, dass ich als Angestellter arbeite. Und dabei aktuell sehr sehr zufrieden bin. Die Themen sind super interessant und ich kann mich entwickeln. Ich möchte nichts anderes machen.

Aber ich habe in mir das Bedürfnis, etwas zu erschaffen. Ich glaube nicht, dass meine Arbeit mein volles Potential ausschöpft. Kann sie vermutlich auch nicht. Etwas aus dem nichts zu erschaffen ist nichts, was ein großes Unternehmen jedem seiner Mitarbeiter ermöglichen muss. Und das ist auch richtig so!

Side-hustle

Deswegen neben der Arbeit. Auch wenn da nicht mehr viel Zeit bleibt. Aber das kennst du ja. 🙂

Bisher habe ich mich nur an kleinere Projekte gewagt. Und das bisher auch nur mit mäßigem Erfolg. Aber ich konnte viel lernen, was ich für neue Aufgabe einsetzten kann.

Bisher habe ich einige Nischenseiten aufgebaut (manche auch wieder geschlossen). Und habe einen Themenspezifischen Blog. Der sich aber auch eher in eine Nischenseite ändern wird.

Meine Ideen, die ich gerne umsetzten würde sind vielfältig. Alle werde ich mit Sicherheit nicht umsetzten können. Also fokussieren. Im Folgenden eine kurze Liste von Ideen:

  • Nischenseiten
  • App entwickeln
  • Kinderbuch schreiben
  • Kindergarten/Hort eröffnen
  • Amazon FBA
  • Pferdehof übernehmen
  • Immobilien Investement

Hmm… Wenn ich mir die Liste so anschaue. Eigentlich ist die garnicht so groß. Vermutlich könnte ich alle Sachen angehen.

Aber genau hier kommt das Problem. Wenn ich es nicht „richtig“ mache, ist das Ergebnis am Ende auch nicht gut. Das sehe ich bei den Nischenseiten. Sie bringen minimal Geld. Aber in keinem Fall lohnt sich der Aufwand aus monetärer Sicht bisher.

Ich denke, ich sollte mich auf meine bestehenden Projekte fokussieren. Diese besser und profitabler machen.

Wie geht’s weiter?

Mir macht es immer am meisten Spaß, ein neues Projekt zu starten. Neue WordPress Seite, neue Idee. Aber wenn die erste Euphorie des Neuen vergangen ist, wird es eigentlich erst wichtig. Dann muss Content weiter erstellt werden. Und weiter an den Themen gearbeitet werden.

Das habe ich bisher nicht genug gemacht. Lieber wieder etwas neues gestartet, als das Alter weiterzuentwickeln. Aber so wird kein Projekt „fertig“ bzw. erfolgreich.

Im ersten Schritt werde ich also versuchen, meine bestehenden Projekte noch zu verbessern. Mehr Texte schreiben, Website optimieren und alles was dazu gehört.

Falls mir ein interessantes Amazon FBA über den Weg läuft, werde ich es aber nicht ablehnen. Aktuell schaue ich viel auf Empire Flippers.

Aber ich werde erstmal kein neues Nischenseitenprojekt starten. Nicht bevor die alten optimiert sind. Eventuell werde ich Tage meiner 500 Wörter Challenge nutzen um neue Artikel auf der Nischenseite zu schreiben. Das ist für mich ok. So flexibel bin ich in meiner Challenge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.